Kurzvita

Uli A. Walter
geb. 13. Mai 1945
Wohnhaft: Frauenbergstraße 47, 89143 Blaubeuren
Landtagskandidat der FDP im Wahlkreis 65 Ehingen

Ich entstamme einer Familie, die ein kleines mittelständisches Unternehmen geführt hat. Ich lernte daher bereits von Kind an, dass Familie und Beruf vereinbar sind, aber auch, dass die Verantwortung für das Unternehmen und die Arbeitsplätze ein zentraler Bestandteil des täglichen Lebens für die persönlich verantwortlichen Unternehmer sind. Vor allem aber auch, dass das miteinander an einer Aufgabe arbeiten, für beide Seiten mehr bedeutet als ein reines
Arbeitsverhältnis. Nämlich gegenseitiges Vertrauen und gemeinsames Bemühen um die gemeinsame Sache.

Schulbesuch in Ulm und Neu-Ulm, den ich mir der Mittleren Reife abschloss, durchlief ich in größeren und mittleren Unternehmen einige Praktika im technischen und kaufmännischen Bereich. Sehr bald merkte ich, dass mich das betriebswirtschaftliche Geschehen in Unternehmen aber auch das Zusammenwirken der unterschiedlichen Abläufe faszinierte.

Meine Ausbildung und meine berufliche Laufbahn führten mich durch Unternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen, auch im Ausland unter anderem in den USA und dann schlussendlich auch in den wirtschafts- und steuerberatenden Beruf.

1980 erhielt ich meine Zulassung als Steuerbevollmächtigter und 1986 als Steuerberater. Bis ins Jahr 1994 war ich in einer Sozietät und anschließend erneut in einer Einzelpraxis tätig. Anschließend intensivierte ich meine Tätigkeit in der Unternehmensberatung mit dem Schwerpunkt Unternehmensentwicklung und Controlling. Ab 2008 war ich bis zu meinem Ruhestand in einer Anwaltskanzlei tätig, mit dem Schwerpunkt Steuern, Rechnungswesen, Betriebswirtschaft.

Während meiner aktiven Berufszeit war zusätzlich ich als Dozent tätig. Unter anderem in Vorbereitungskursen auf die Prüfung zur Bilanzbuchhalterin / zum Bilanzbuchhalter; und auf den Gebieten des Steuerrechts und des Rechnungswesens.

Meine aktive politische Zeit begann mit dem Eintritt in die FDP im April 1987. Im Landesverband Bayern war ich u. a. Mitglied des Landesfachausschusses für Umweltpolitik und Vorsitzender des Bezirksfachausschusses Umwelt, Energie und Forschung (Bezirksverband Schwaben). Ab 1991 war ich im Landesfachausschuss für Finanz-, Steuer- und Haushaltspolitik, dort zuletzt Vorsitzender. Zudem war ich über einige Jahre Mitglied im Bezirksvorstand Schwaben und Beisitzer im Landesvorstand. Nach meinem Umzug nach Ulm nahm ich, entgegen meinem ursprünglichen Vorhaben doch wieder Aufgaben in der Partei wahr, u. A. als Beisitzer im Landesvorstand, im Bezirksvorstand Ostwürttemberg, im FDP-Kreisverband Ulm anschließend im FDP-Kreisverband Alb-Donau. Auf Bundesebene war ich u. a. Mitglied des Bundesfachausschusses für Finanzen und Steuern.

Meine politischen Fachthemen waren und sind:

  • Reform des Steuer- und des Sozialsystems, was insbesondere im Hinblick auf die rasante
  • Entwicklung der Industrialisierung 4.0, der KI, der gesamten IT und der damit verbundenen
  • Veränderungen des Arbeitsmarktes an Bedeutung gewinnt.
  • Unternehmensteuerreform.
  • Internationale Besteuerung und Steuerharmonisierung in der EU.

In den Parteigliederungen

  • FDP-Bezirksverband Ostwürttemberg
    Stellv. Vorsitzender
  • FDP-Kreisverband Alb-Donau
    Stellv. Vorsitzender

Fachausschüsse im FDP-Landesverband Baden-Württemberg

  • Landesfachausschuss für Wirtschafts- und Finanzpolitik
    Stellv. Vorsitzender
  • Landesfachausschuss für Innen und Recht

Weitere ehrenamtliche Tätigkeiten und Mitgliedschaften

  • Das Theater e. V.
    (Förderverein für Theater und darstellende Kunst)
  • Gesellschaft Goldene Elf Ulm / Neu-Ulm e. V. 1993
    (Karnevalsgesellschaft)
    Vizepräsident
  • Politischer Stammtisch 13
  • initiative Grundeinkommen Ulm (IGU)

Blaubeuren, 14. Februar 2021
Uli Walter